• Sarah

Tree Trimming Party

Erhaben, majestätisch, in sattem dunkelgrün steht er nun endlich im Wohnzimmer. Wir wischen uns kurz ein paar kleine Schweisströpfchen von der Stirn. Eine ganz schöne Arbeit diese schwere und noch dazu ziemlich unhandliche Nordmann Tanne vom Christbaum - Verkauf nach Hause zu bringen. Doch nun ist es geschafft und auch der alte Christbaumständer hält tadellos. Nun geht es also los, das Weihnachtsbaumschmücken. Traditionell wurde das in vielen deutschen Familien von den Eltern erledigt, die Kinder durften den Weihnachtsbaum erst zur Bescherung sehen.


In den USA und Kanada gibt es den schönen Brauch der Tree Trimming Party.


Selbstgebastelte Einladungen werden verschickt (auch in Zeiten der Email, SMS und Facebook Messages keine schlechte Idee), Freunde, Nachbarn und die Familie werden eingeladen, um gemeinsam dem kahlen Baum ein festliches Gewand zu verleihen. Und hier lässt sich jeder etwas einfallen, ob es nun gekaufte Ornamente und Kugeln sind oder etwas selbstgebasteltes ist dabei zweitrangig. Von kitschigen Holzfiguren, die an die Kindheit erinnern bis zu edlen Erbstücken darf alles an den Baum.




Im Kamin prasselt ein Feuer, jazzige oder auch mal kitschige Weihnachtslieder von Nat King Cole, Frank Sinatra und Doris Day ertönen aus dem Lautsprecher. Und natürlich darf mitgesungen werden.


In Familien mit vielen Kindern steht an diesem Tag sicherlich das Basteln und Spielen im Vordergrund. Christmas Cookies werden mühevoll verziert, Strohsterne gebastelt, Engel und Rentiere aus Papier ausgeschnitten. Für die Erwachsenen geht es hauptsächlich um das Zusammenfeiern sowie natürlich auch das Essen und Trinken.






Egg Nog und Mulled Wine (unserem Glühwein sehr ähnlich), aber auch Heiße Schokolade mit Marshmallows sind ideale Begleiter zu weihnachtlichem Fingerfood, deftigem Braten oder selbstgebackenem Süssem. So werden geschmorter Schinken mit Whiskey und Senf genauso gerne angeboten wie Lachstartar mit Reibeküchlein, Krabbenfrikadellen mit Koriander oder Geflügelsalat.


Für mich wärmt diese Suppe wunderbar an einem kalten Dezembersonntag mit Freunden:


Maronensuppe mit Thymian und Speck für 4 Personen


4 EL Butter

1 Zwiebel

50 g Sellerie

1 Karotte

100 g Frühstücksspeck

200 g geschälte Esskastanien

1 l Fleischbrühe

200 ml Portwein

200 ml Sahne

3 Zweige Thymian


Zwiebeln, Karotten, Sellerie hacken und in der Butter anschwitzen. Die Hälfte des Specks hinzugeben. Die Kastanien zugeben und mit der Brühe ablöschen. Die Hälfte der Sahne zugeben ebenso wie die Hälfte des Thymians. 45 min köcheln lassen.


Die Suppe pürieren und durch ein Sieb passieren. Die restliche Sahne und den Portwein zugeben und aufkochen lassen.


Den restlichen Speck in Streifen schneiden und kross anbraten. Die Suppe mit dem Speck und einigen Blättern Thymian garnieren. Bon appetit.


Das Entzünden der Kerzen am Weihnachtsbaum – egal ob elektrisch oder Natur – ist der Höhepunkt der Party, bei dem auch dem eingefleischtesten Weihnachtsmuffel ein bisschen wärmer ums Herz wird.


contact me

tel. +49 177 266 8033

blogs@all-about-restaurants.com

Gabriel - Max - Str. 66 b

81545 München

tell me