• Sarah

It’s Beach Body Season Baby - der Skinny Bitch

Gerade in diesem, krisengebeutelten 2020 und nach einem Frühling, den wir hauptsächlich in den eigenen vier Wänden mit der engsten Familie verbracht haben, sehnen wir uns nach Sommerfreuden. Nach luftigen Kleidern und kurzen Röcken, nach Shorts und T-Shirts im gemütlichen Biergarten und zahlreichen Straßencafes mit den besten Freunden, nach knappen Bikinis und Badehosen an den Stränden der Nord- und Ostsee - oder vielleicht geht’s doch noch an die italienische Riviera oder die Küsten von Mallorca mit der Familie. Der ein oder andere macht im Hinblick auf diese Sehnsüchte gerade eine exzessive Diät, geht täglich joggen, besucht zwei mal wöchentlich die gerade wieder eröffneten Fitnessstudios und trinkt, wie es der Trend eben so will, grüne Smoothies und isst vitaminreiche Bowls. Und wo bleibt da der Genuss? 


Spaghetti Carbonara, Steak direkt vom Grill mit Kartoffelsalat und hausgemachter Kräuterbutter, ein Gläschen Rotwein oder ein Pina Colada im Freundeskreis, ganz gemütlich auf der heimischen Terrasse oder beim Lieblingsitaliener? 

Na klar, es gibt auch Cheat Days oder man ersetzt die Pasta mit Sahnesauce einfach gegen Zoodles mit frischen Tomaten, Basilikum und gehobelten Parmesan, den Kartoffelsalat beim Grillfest gegen grünen Salat mit Birnen, Ziegenfrischkäse und gerösteten Cashewkernen und den Pina Colada gegen einen Skinny Bitch (auch Wodka Soda genannt, was mir persönlich aber viel zu langweilig ist).

Der Skinny Bitch gehört zu den kalorienärmstem Cocktails und ist damit unglaublich beliebt bei den figurbewussten, sportlichen Nachtschwärmern. 

Mit rund 100 Kalorien ist er der Spitzenreiter unter den kalorienarmen Drinks. Eine Pina Colada dagegen hat mit 250 ml schon mal 750 Kalorien und damit mehr als das siebenfache. 

Und was kann er sonst noch, der Skinny Bitch? 





Ein klarer Kopf am nächsten Morgen ist natürlich ebenso ein Argument, das viele nennen. Gerade wenn man teureren, sehr guten Wodka verwendet und durch den geringen Zuckergehalt des Drinks, fühlt man am nächsten Morgen keinen oder höchstens einen schwachen Kater. Zudem ist er mit viel Soda und Limette in einer durchtanzten Nacht noch extrem erfrischend. Doch Vorsicht: beim Skinny Bitch schmeckt man den Alkohol kaum, das kann natürlich nach dem zweiten Glas durchaus mal gefährlich werden. Passt auf Euch auf!





Das all about cocktails Tasting Team hat ihn natürlich probiert und beschlossen: Da geht noch mehr! Und wir sagen deshalb:


Hola, Skinny Chica!


Der Skinny Chica ist wie der Name schon erahnen lässt mit Goldenem Tequila statt Wodka gemixt. Dadurch bekommt er ein bisschen mehr Würze und feine Aromen nach Vanille und Karamell mit der typischen Weichheit eines goldenen Tequilas ohne den dominierenden Alkoholgeschmack.




Das Rezept:


4 cl Goldener Tequila (beim Skinny Bitch 4 cl Wodka)

1 cl Zitronen - oder Limettensaft (je nach Belieben, Zitrone ist etwas saurer)


In ein Long Drink Glas mit Eis geben und mit Soda auffüllen.



Cheers! Salud! Auf einen figurbewussten Sommer 2020!

contact me

tel. +49 177 266 8033

blogs@all-about-restaurants.com

Gabriel - Max - Str. 66 b

81545 München

tell me