• Sarah

Hyvää joulua aus Finnland

Hallo, ich bin Laura und ich erzähle Euch ein wenig von der Weihnacht in Finnland.

Die Finnen verbringen die Adventszeit fast ausschließlich damit, ihr Haus auf Hochglanz zu bringen, es zu putzen, zu dekorieren. Plätzchen und Lebkuchen werden gebacken und Strohsterne gebastelt.

Weihnachtsbäume werden gefällt und mit Äpfeln, Süßigkeiten und Kerzen dekoriert.


Am Weihnachtsmorgen wird auch hier Reispudding mit Zimt und Zucker gegessen. Im Reispudding ist eine Mandel versteckt. Wer Sie findet, wird im nächsten Jahr besonders viel Glück haben oder sogar heiraten.

Auch die Tiere sollen an Weihnachten nicht zu kurz kommen und so beschenkt man in Finnland Haus- und Hoftiere ebenso wie die Vögel.


Nachmittags wird der „Weihnachtsfrieden“ in der ehemaligen Hauptstadt Turku ausgerufen. Hiermit beginnt das Weihnachtsfest.

Traditionell gehen wir Finnen am Weihnachtsabend zuerst in die Sauna.


Das Weihnachtsessen beginnt am 24. Dezember, sobald der erste Stern am Himmel zu sehen ist. Am liebsten essen wir Finnen Kabeljaufilet mit Kartoffeln und einer Sahnesoße. Ebenso gibt es, wie in den anderen skandinavischen Ländern Schinken oder gebratenes Schwein.

Nach dem Essen kommt der Joulupukki und bringt auch hier jedem braven Kind seine Geschenke.

Der Legende nach wohnt ja der Weihnachtsmann auch hier in Finnland, zur Erinnerung hier noch mal seine Adresse für Wunschzettel und Dankesschreiben:

Santa Claus Main Post Office Finland-96930 Arctic Circle Rovaniemi, Finland