• Sarah

Heißer Apfelpunsch im ländlichen England... der Wassail Punsch

Das ländliche England in der Weihnachtszeit weckt in uns romantische Vorstellungen: von schneebedeckten Feldern und kleinen Backsteincottages mit weißen Zäunen in denen ein wärmendes Kaminfeuer prasselt während es draußen frostig zugeht.



Nostalgisch und traditionell erscheinen uns die englischen Weihnachtsbräuche.


Nicht besonders ungewöhnlich erscheint es darum Gruppen von englischen Dorfbewohnern zu sehen - mit Fackeln und heissem Apfelpunsch bepackt, in die Apfelbaumgärten vor der Stadt ziehen und Brotscheiben als Gabe für die Götter an die Bäume hängen. Männer schießen mit ihren Schrotflinten in die Luft um mit dem Krach böse Geister zu vertreiben und damit eine gute Ernte für das kommende Jahr zu sichern. Später wird der Apfelpunsch besser bekannt als Wassailpunsch ausgeschenkt. Der Duft von Honig, Äpfeln und Zimt steigt in die Luft, der Klang fröhlicher Lieder ertönt.


Wassail! wassail! all over the town,

Our toast it is white and our ale it is brown;

Our bowl it is made of the white maple tree;

With the wassailing bowl, we'll drink to thee.


Dieses Ritual wird so seit vielen Jahrzehnten in der Umgebung von Gloucester zelebriert. Doch in ganz Süd– und Mittelengland herrschen ähnliche Bräuche. Fast jeder findet am 6. Januar statt, Heilge Drei Könige, an dem die zwölftägige Weihnachtszeit endet und die neue Jahreszeit beginnt.


In den Städten wiederum entwickelte sich eine andere Tradition. Ähnlich wie unsere Sternsinger ziehen am 6. Januar Gruppen durch die Nachbarschaft und singen Lieder. In früheren Zeiten taten dies arme Kinder, die mit einem Kessel heißem Wassailpunsch unterwegs waren und den Hausbewohnern eine Tasse Punsch anboten - dafür bekamen sie eine kleine Spende. Zu dieser Zeit wurde der Punsch mit Cider, Zucker, Zimt, Ingwer, Muskatnuss, und Croutons zubereitet.


Heute stößt man in England mit seinen Nachbarn mit einer Tasse Wassailpunsch auf das neue Jahr an. Doch auch aus der Vorweihnachtszeit ist dieser leckere Apfelpunsch kaum noch wegzudenken.

Der Name kommt vom altenglischen Gruß 'Waes Hail' - auf die gute Gesundheit.

Für 6 Personen

6 Gläser Apfelwein / Cider

1 Glas Orangensaft

4 Zimtstangen

8 Anissterne

1 Esslöffel Zucker

Ein bisschen Lebkuchengewürz

Saft einer Zitrone

Bourbon, Brandy oder Sherry nach Belieben - zum Schluß zugeben

Alle Zutaten zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und bei kleiner Hitze einige Stunden koecheln lassen.

Die Wohnung wird wunderbar nach Äpfeln und Zimt riechen. Cheers

contact me

tel. +49 177 266 8033

blogs@all-about-restaurants.com

Gabriel - Max - Str. 66 b

81545 München

tell me