• Sarah

Glædelig jul in Dänemark!

In Dänemark dreht sich in der Weihnachtszeit alles um einen kleinen Elf namens Nisse. Er trägt graue Wollkleidung und eine rote Mütze, rote Strümpfe und weiße Cloggs. Er versteckt sich gerne in alten Farmhäusern und spielt Streiche, wenn man ihm am Weihnachtsabend nicht seinen heißgeliebten Reispudding vors Fenster stellt.

 

Licht und Kerzen erhellen die dunkle Weihnachtszeit in Dänemark und sind der wichtigste Bestandteil des Weihnachtsfestes. Hier in Dänemark werden mehr Kerzen pro Kopf verbraucht als in jedem anderen Land auf der Erde.


Auch hier wird zur Weihnachtszeit kräftig gebacken. Eine Legende besagt, dass jeder Besucher, der ohne etwas zu naschen das Haus wieder verlässt, den Weihnachtszauber aus diesem Hause stiehlt.

Weihnachten wird am 24.12. um Mitternacht gefeiert, dem Julaften.

Ebenso wie in allen anderen skandinavischen Ländern gibt es auch hier in Dänemark Reispudding zum Weihnachtsessen, gefolgt von einer gebratenen Gans mit Karamellkartoffeln, Preiselbeersoße und Rotkraut. Natürlich haben wir auch eine Menge Gebäck und Süßes zum Dessert und viel Glögg.



Die Dänen verschenken gerne Weihnachtsteller oder –körbe. Sie sind schön dekoriert und mit Essen oder anderen Geschenken gefüllt.


Der Weihnachtsmann kommt hier in Gestalt des Julmander. Ihm zur Seite steht der kleine Elf Nisse und sein Rentierschlitten.


Ris à l'amande - Dänischer Milchreis zu Weihnachten



Zutaten:


300 ml Wasser

180 g Milchreis

1 l Milch

100 g geschälte Mandeln

2 Vanilleschoten

4 EL Zucker

250 ml Sahne


Zubereitung:


Wasser mit Milchreis aufkochen. Nach ca. 2 Minuten die Milch unterrühren und 10-15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Umrühren nicht vergessen. Dann den Topf vom Herd nehmen und 30 Minuten ziehen lassen. Brei (über Nacht) abkühlen lassen und kalt stellen.


Eine Mandel beiseite legen und den Rest hacken. Vanilleschoten auskratzen und das Mark mit den gehackten Mandeln und Zucker mit dem Milchreis vermischen. Sahne steif schlagen und unter den Milchreis heben. Die ganze Mandel im Dessert verstecken. Wer möchte, kann sich das ganze natürlich noch mit Zimt und Zucker versüssen.


Bon Appetit!

contact me

tel. +49 177 266 8033

blogs@all-about-restaurants.com

Gabriel - Max - Str. 66 b

81545 München

tell me