• Sarah

Do they know it's Christmas?

Millionen Glühbirnchen beleuchten die Strassen, überall in der Stadt sind Buden mit Leckereien, Bratwurst, Waffeln, Glühwein aufgebaut, Weihnachtslieder ertönen aus jedem Kaufhaus - Lautsprecher, man sieht mit Tüten bepackte Menschen im Geschenke - Kaufrausch umherlaufen, in dem Familien werden Plätzchen gebacken, das Menü für die Feiertage diskutiert, in den Firmen das Outfit für die alljährliche Weihnachtsparty.


Alltägliche Bilder im Advent und auch in diesem verrückten 2020 so oder zumindest ähnliche Bilder einer eher sorglosen Welt, in der der konsumverwöhnte Verbraucher seinen Geldbeutel immer etwas lockerer zückt als im Rest vom Jahr. Neben vielen großzügigen Geschenken, steht hier auch luxuriöses Essen und Getränke ganz oben auf der Liste, die Familie soll schließlich verwöhnt werden.



Nur manchmal kommt in all der Hektik der Vorweihnachtszeit kurz der Gedanke an Menschen, die nicht in solchem Luxus schwelgen - bei mir ist meist das Lied "Do they know it's Christmas?" der Auslöser.


Am 15. November 1984 strahlte der Fernsehsender BBC eine Reportage über die Hungersnot in Äthiopien aus.


Bob Geldof sah die Reportage und startete sofort die Initiative. Nachdem er seine ursprüngliche Idee ein Weihnachtslied zu covern verwarf, schrieb er selbst das Lied. Somit konnte er auch alle Tantiemen, die damit verdient wurden, spenden.




Nach einigen Treffen mit Produzenten, blieben ihm vier Tage Zeit das Lied zu schreiben, bis er am 25. November 1984 den Song im Tonstudio eines befreundeten Produzenten, das er ihm unentgeltlich für einen Tag zur Verfügung stellte, aufnahm.


Zudem trommelte er die Creme de la Creme der damaligen Musikszene zusammen. Die Gruppe bestand nun aus Musikgrössen wie Paul McCartney, Sting, Bono, David Bowie, Phil Collins, Boy George, George Michael, Paul Young und Queen, um nur einige zu nennen.


Bereits am 29. November wurde der Song veröffentlicht und bis Weihnachten wurden bereits acht Millionen Dollar damit verdient. Seit diesem Zeitpunkt ist er immer wieder zur Weihnachtszeit in den Charts zu finden. Im Januar wurde Band Aid gegründet, zur weiteren Unterstützung dieses Hilfsprojekts.


Der Text:


It's Christmas time, and there's no need to be afraid

At Christmas time, we let in light and we banish shade

And in our world of plenty, we can spread a smile of joy

Throw your arms around the world at Christmas time


But say a prayer to pray for the other ones

At Christmas time, it's hard, but when you're having fun

There's a world outside your window

And it's a world of dread and fear

Where the only water flowing is the bitter sting of tears

And the Christmas bells that ring there

Are the clanging chimes of doom

Well, tonight, thank God it's them instead of you


And there won't be snow in Africa this Christmas time

The greatest gift they'll get this year is life

Where nothing ever grows, no rain or rivers flow

Do they know it's Christmas time at all?


Here's to you, raise a glass for everyone

Here's to them underneath that burning sun

Do they know it's Christmas time at all?


Feed the world

Feed the world


Feed the world, let them know it's Christmas time

And feed the world

let them know it's Christmas time

And feed the world

let them know it's Christmas time

And feed the world

let them know it's Christmas time...


Vielleicht ein Anstoß auch einmal an die zu denken (und vielleicht auch den Geldbeutel zu zücken), die in einer nicht so sorglosen Welt leben, wie wir es tun - damit auch sie das größte Geschenk im Leben überhaupt erhalten - das Leben selbst.

contact me

tel. +49 177 266 8033

blogs@all-about-restaurants.com

Gabriel - Max - Str. 66 b

81545 München

tell me