• Sarah

10 Wochen kulinarischer Spaß, Schwetzingen und die Spargelzeit!

Sehnlichst erwartet haben Spargelfans seit knapp 10 Monaten diese Zeit: die Spargelzeit hat begonnen. 

Da sprießen sie wieder aus dem Boden - nicht nur der Spargel selbst, auch die kleinen Buden und Markstände, aus denen heraus Spargel und Erdbeeren verkauft werden. Da er sich mit seinen 2 1/2 Monaten Anwesenheit im Jahr doch recht rar macht, boomt dieses Gemüse seit Jahrzehnten. Anfangs gibt es nur den griechischen oder spanischen Spargel und meist fangen die Gastronomen erst einmal mit einer Spargelcremesuppe auf der Tageskarte an. Schnell jedoch übernehmen deutsche, in vielen Gegenden Deutschlands regionale Bauern den Markt, verkaufen aus ihren Hofläden heraus oder auf dem Markt.  Ich komme aus einer Spargelregion und während dieser 10 Wochen dauernden Spargelzeit gibt es in meiner Familie, bei Freunden und Bekannten unglaublich viel Spargel - man kann schon sagen, man ist danach für eine Pause dankbar. Dabei hat dann jeder noch sein Lieblings - Spargel - Gericht: klassisch mit Pfannkuchen und Sauce Hollandaise, traditionell mit paniertem Schnitzel und Kartoffeln in weißer Sauce, kreativ als Carpaccio mit Erdbeeren und gebratenen Garnelen, mediterran mit Parmaschinken umwickelt und Ziegenkäse überbacken, elegant als Salat mit Hummerschwänzen, entspannend gegrillt mit Steak vom Barbecue, trendy als Raviolifüllung mit Kerbelschaum und pochiertem Lachs, seelentröstend als Cremesuppe mit Spitzen, duftend mit Kräutern und gekochtem Ei als lauwarmer Salat…. Die Liste ist unendlich lang.


Nudeltascherl mit Spargel und Salsiccia - Leckeres bayrisch-italo in der Eierwiese in Grünwald (ACHTUNG bezahlte WERBUNG)

Was gibt's also Wissenswertes über den Spargel? Die Spargelernte beginnt im April, je nach Witterung Anfang, Mitte oder eben erst Ende April und endet traditionell am 24. Juni, dem Johannistag. Meist schwanken die Preise der Spargel von Saison zu Saison erheblich, werden im großen und ganzen meist als recht teuer angesehen. Dies liegt am sehr aufwendigen und arbeitsintensiven Anbau und der Ernte des Spargels. Dies gilt nicht für grünen Spargel, dieser ist im Anbau etwas weniger aufwendig und kann somit auch zu günstigeren Preisen angeboten werden. Frischer Spargel ist fest und bricht leicht. Die Schnittenden sind saftig und er quietscht leicht, wenn man ihn aneinander reibt. 



Der Spargel wird in Handelsklassen unterteilt - Extra, I und II, wobei die Handelsklasse "Extra" den edelsten Spargel der Handelsklasse I darstellt. Zusätzlich gibt es noch den Spargelbruch, der natürlich auch zu leckerem Spargelgemüse oder -suppe verarbeitet werden kann. Die Handelsklassen geben nur über das Aussehen des Spargels Auskunft, geschmacklich gibt es hier keine Unterteilung. 



Mein Lieblings - Spargel - Gericht: 

Spargel Carpaccio mit Erdbeeren

für 4 Spargelfans 

250 g geschälter weißer Spargel

250 g grüner Spargel

250 g kleine aromatische Erdbeeren

4 Kugeln Mozzerella

Den halbierten Spargel blanchieren. Abtropfen lassen. Die Erdbeeren putzen und in Scheiben schneiden. Ebenso den Mozzarella in Streifen schneiden.

Die Spargel auf einer großen Platte verteilen, die Erdbeerscheiben und den Mozzarella darüberstreuen. 






Die Vinaigrette 

6 EL Balsamicoessig 

6 EL Rapsöl und 2 EL Walnussöl

2 EL Zitronensaft

Salz und Pfeffer

vermengen und darübergeben.


Bon appetit!

contact me

tel. +49 177 266 8033

blogs@all-about-restaurants.com

Gabriel - Max - Str. 66 b

81545 München

tell me